• Login
  • Warenkorb
    •  0 Artikel
    • Wert €    0,00

Volpe Pasini Wein kaufen

Volpe Pasini - Friaul

Jahrhunderte alte Traditionen als Basis des Erfolgs

Volpe Pasini - Charaktervolle Weine aus dem Friaul

Das Weingut Tenuta Volpe Pasini liegt im Nordosten Italiens, an der Grenze zu Slowenien und Österreich – im Friaul. Es produziert bereits seit dem 16. Jahrhundert im Herzen des bekannten Weinanbaugebiets Colli Orientali Friuli hochwertige Weißweine und Rotweine. Damit ist das Weingut historisch gesehen eines der ältesten der Region und verweist mit Stolz darauf, schon in der Epoche der Republik Venedig für die damalige Zeit erstklassige Weine produziert zu haben. Der internationale Ruf der Kellerei ist bis heute hervorragend. Nur in dem baulich nahezu unveränderten Herrenhaus aus dem Jahr 1598 scheint die Zeit romantisch still zu stehen. Auf den Lagen des rund 52 Hektar umfassenden Guts hingegen und in dem nach modernsten önologischen Erkenntnissen geführten Weinkeller vereinen sich formvollendet Tradition und modernste Technik.

Aus der Tradition von Jahrhunderten in die neue Zeit geführt

Vor einiger Zeit hat Emilio Rotolo das Gut von der Familie Volpe Pasini übernommen. Der neue Besitzer führt den Betrieb aus dem traditionellen Geist nordostitalienischer Weinbaukunst mit Engagement und Sinn für Prestige sowie erstklassige Lagen und Reihen in die neue Zeit. Die Qualität ist dabei unverändert hoch geblieben. Wie sehr das Weingut in Togliano bei Udine zu seinen tief in den Weinbau-Traditionen der Colli Orientali Friuli verwurzelten Historie steht, belegt die Gestaltung des Etiketts für die zu den Spitzengewächsen zählenden Zuc di Volpe Weine: Die darauf abgebildete Sonnenuhr ziert seit Jahrhunderten als Fresko die Fassade der Villa oberhalb des Weinkellers.

Sonnengelber autochthoner Friulano zwischen Sauvignon und Pinot Bianco

Weißweine machen mit 60 Prozent den Hauptanteil der Produktion dieses Vorzeige-Weingutes aus. Unter dem Label Zuc di Volpe produziert Emilio Rotolo sowohl weiße aus als auch rote Spitzenweine. Dabei nimmt unter den Weißweinen der Friulano eine Top-Stellung ein. Die Rebsorte ist im Friaul und in Venetien autochthon, wurde bereits im 17. Jahrhundert zu in ganz Europa bekanntem Weißwein von sonnengoldener Farbe verarbeitet und an Fürstenhöfen getrunken. Der heute aus dieser Rebsorte geschaffene Wein besticht durch feingliedrige Fruchtaromen von Birne und Pfirsich, abgerundet durch verführerische Bittermandelnuancen. Diesen Wein können Sie sehr gut "solo" außerhalb einer Speisenfolge oder als eleganten Speisenbegleiter genießen. Der Abgang kommt nicht abrupt, sondern in einer angenehm weich auslaufenden Welle und klingt als Echo noch lange nach. Hinweis: Obwohl Friulano bis 2007 in der Anbauregion auch als "Tokai" bekannt war, hat dieser hellgoldene Weißwein aus Nordostitalien nichts mit dem überwiegend süß ausgebautem Tokajer aus Ungarn zu tun.

Herrlich facettreicher Sauvignon und frischer Pinot Grigio

Auf der anderen Seite der Geschmacksskala der Spitzen-Weine dieses Herstellers finden Sie Sie einen regionaltypischen Ribolla Gialla und einen facettenreichen Sauvignon mit nahezu grün zu nennenden lebendigen und intensiven Aromen. Helle Früchte wie weiße Johannisbeeren klingen ebenso an wie frisch gemähtes Heu. Zu Fisch und Huhn gekühlt serviert, wird dieser Tropfen zum Hochgenuss und ist eine klare Empfehlung. Ebenbürtig ist diesem Edelgewächs unter den Weinen ein aromatisch-frischer mit einem Hauch gelber Früchte die Geschmacksknospen anregender Pinot Grigio. Neben der Ausgewogenheit der Aromen überzeugt bei dieser empfehlenswerten Kellerei der Spitzenklasse aus dem Friaul das attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis.

Volpe Pasini
Friaul-Julisch Venetien