• Login
  • Warenkorb
    •  0 Artikel
    • Wert €    0,00

Allegrini Wein kaufen

Wein von Allegrini · Übersicht

Weinhersteller

Winzer und Weine Allegrini

Allegrini steht für eines der renommiertesten Weingüter in Venetien, das auch international hohe Anerkennung genießt. Das Örtchen mit dem klangvollen Namen Fumane di Valpolicella erinnert an beste Weinbautradition. Kein Zufall, dass Allegrini genau hier seinen Hauptsitz hat. Die Geschichte der Familie Allegrini ist seit vier Jahrhunderten eng mit der Entwicklung der Valpolicella Region verknüpft. Aktuell lenken die Geschwister Franco, Walter und Marilisa die Geschicke des Weinguts. Stetig auf der Suche nach Qualität und verfeinerten Anbau- und Kellermethoden ist die Kellerei einer der führenden Produzenten der klassischen Valpolicella Region und Wiege großer Rotweine. In die Flasche kommen nur streng selektierte Trauben. Das Ergebnis sind sinnliche Weine auf höchstem Niveau mit Duft und Eleganz, wie der rubinrote Amarone della Valpolicella Classico, das Flaggschiff der Kellerei. Der Wein wurde 2002 für das festliche Bankett anlässlich der Nobelpreisverleihung ausgewählt.

Vielfältige Lagen – einzigartige Weine

Die Anbauflächen der Kellereien Poggio al Tesoro, Palazzo della Torre, Corte Giara und Poggio San Polo liegen in den sanften Hügeln von Venetien und der Toskana und gehören ebenfalls der Familie Allegrini. Auf die Region im Veneto entfallen 100 Hektar Weingärten, die alle in der DOC-Valpolicella liegen. Die Bandbreite der Böden reicht von karg über tonreich bis hin zu kalkhaltig. Ein äußerst günstiges Mikroklima mit großen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht und ideale Süd-Ost-Hanglagen sind Grundlage für erstklassige Spitzenweine. Die Familie hütet die hier kultivierten Reben wie ihren Augapfel. Sorgfältig gepflegte Weinberge und ausgeklügelte Kellertechnik bringen Weine mit intensiver Geschmacksfülle und einer fein ausbalancierten Mischung aus Kraft und Eleganz hervor. Rund die Hälfte der Anbaufläche nimmt die Poggio al Tesoro in der Maremma an der Südwest Küste der Toskana ein. Hauptsächlich internationale Rebsorten wie Cabernet-Sauvignon und Merlot, aber auch Syrah und Vermentino werden hier in gepflegten Rebgärten angebaut.

Wichtige Einzellagen des Kellerei-Imperiums im Veneto sind Palazzo della Torre mit seinem prächtigen Herrenhaus aus der Renaissancezeit und die hoch über dem Gardasee thronende La Grola. Hier werden die Veneto-typischen Rebsorten Corvina, Molinara und Rondinella angebaut. Aus den Weinbergen von Corte Giara entsteht eine junge frische Weinlinie.

Komplexes Aromenprofil durch traditionelle Technik

Der Ausbau erfolgt überwiegend in französischen Eichenfässern, in denen die Weine zwischen 6 – 36 Monate lagern. Erst nach weiteren 12 Monaten Flaschenreifung verlassen die edelsten Tropfen, Amarone und La Poja das Weingut und erfreuen die Gaumen der Weinkenner in aller Welt. Der Amarone della Valpolicella und der Palazzo della Torre Rosso Veronese werden nach der traditionellen Ripasso-Technik hergestellt – man ersetzt einen Teil des Tresters durch angetrocknetes Lesegut und vergärt erneut. Dadurch erlangt der Wein seine außergewöhnliche Komplexität und kraftvolle Aromenvielfalt. Sein Bouquet aus roten Beeren und dunklen Früchten ist Leidenschaft pur. Im Gegensatz zum deutlich süßeren Pendant Recioto, wird beim Amarone fast der gesamte Zucker zu Alkohol vergoren. Trotz eines Alkoholgehalts von 15,5 % bringt er eine überraschende Frische und Eleganz mit.

Immer wieder erhalten die Weine aus Fumane und den anderen Weingütern in anerkannten Weinführern wie Gambero Rosso, Duemilavini und Veronelli Spitzenbewertungen. 2016 wurde Allegrini gar vom Gambero Rosso zur Kellerei des Jahres gekürt. Kein Wunder, dass die edlen Tropfen mit ihren intensiven fruchtigen Aromen bei vielen Weinkennern punkten können.

Allegrini
Venetien